video corpo

Installation manual - 112 Pages

Add to MyArchiExpo favorites
Installation manual

Catalog excerpts

□ INSTALLATION □ POSA □ POSE □ COLOCACION

 Open the catalog to page 1

mafi : walk on art. Für uns sind echte Naturholzböden eine Art begehbarer Kunstwerke. Die Kunstform entspringt einerseits der Natur und ihrer Einzigartigkeit andererseits aber auch der Inszenierung innerhalb von Räumen. Letzteres obliegt Profis mit einem Gespür für Ästhetik und dem Material Holz. Unsere Böden sind nur so gut wie Ihre Verlegung. Dazu braucht es Fachwissen, Erfahrung und das richtige Auge. In unserer Verlegeanleitung geben wir einen schnellen Überblick der entscheidenden Faktoren zur idealen Verlegung von mafi Naturholzböden. Wir behandeln dabei Themen wie...

 Open the catalog to page 2

ZUSATZLICH ZU BEACHTEN BEI UNTERBODEN MIT HEIZESTRICH    05 VERLEGUNG DIELEN GENAGELTE / VERSCHRAUBTE VERLEGUNG    10 VOLL- / TEILFLACHIGE VERKLEBUNG    11 WICHTIGE ZUSATZHINWEISE ZUR VERLEGUNG IM BAD    12 VERLEGUNG FISCHGRAT / CHEVRON    13 NACHOLEN VON MAFI NATURHOLZBODEN WICHTIGE INFORMATIONEN VERLEGUNG DOMINO TIPPS, TRICKS & WISSENSWERTES

 Open the catalog to page 3

ALLGEMEINES ZUM UNTERBODEN mafi Naturholzboden konnen problemlos auf folgenden Untergrunden verlegt werden: • Estrich / Heizestrich - Zement / An hydrit- Estrich • Spanplatten / OSB-Platten • Sparschalung / druckfeste Dammplatten • Polsterholzer / Traglatten Je nach Untergrund konnen mafi Naturholzboden schwimmend, genagelt / verschraubt oder vollflachig / teilflachig verklebt verlegt werden. Dielen mit einer Starke von < 14 mm und Domino Boden mussen fest mit dem Unterboden verklebt werden. Achtung: Hinsichtlich etwaigen Voranstrichen oder Feuch-tigkeitssperren, der konkreten Verwendung...

 Open the catalog to page 4

Laut ÖNORM B 3732:2013: Bei allen beschleunigten Estrichen erfolgt die Beurteilung der Belegereife durch Messung(en) und Freigabe durch den Estricheinbauer bzw. den Trocknungsbeschleunigungsmittelhersteller in Anwesenheit von Bodenleger und Autraggeber. Die Messungen sind in einem Protokoll zu dokumentieren und die Belegereife ist vom Auftraggeber schriftlich freizugeben. Landesspezifische Unterschiede möglich. Generell sind die vom Hersteller vorgegebenen Richtlinien einzuhalten. ZUSÄTZLICH ZU BEACHTEN BEI UNTERBÖDEN MIT HEIZESTRICH Der Estrich muss vor dem Beginn jeder Verlegearbeit (auch...

 Open the catalog to page 5

Zur Kontrolle der Oberflachentemperatur empfiehlt es sich eine Heizplombe, Fidbox oder ahnliches an einer exponierten Stelle zu platzieren um eine Dokumentation der Werte durchzufuhren zu konnen. Dies dient nicht nur dem Service am Endkunden sondern liefert auch unterstutzende Werte bei etwaigen Beanstandungen. Heizen Sie bei der ersten Inbetriebnahme und bei Inbetriebnahmen zu Beginn jeder Heizperiode nur stufenweise auf. Aufgrund der technologischen Eigenschaften des Natur-produktes Holz und der raumklimatischen Verhaltnisse wahrend der Heizperiode, konnen Fugen im Stirn- und Langsbereich...

 Open the catalog to page 6

VORBEREITUNG ZUR VERLEGUNG Lagern Sie die einzelnen Dielenpakete vor Feuchtigkeit geschützt und temperiert bei 15 - 25 °C und öffnen Sie die Pakete vor der Verlegung. Bei einem Naturprodukt können Farbe und Struktur aufgrund des ursprünglichen Standortes des Baumes unterschiedlich sein. Um ein ausgewogenes und für Sie passendes Flächenbild zu erhalten, empfehlen wir jeweils mehrere Pakete zu öffnen, zu mischen und die Dielen dementsprechend im Raum zu verlegen

 Open the catalog to page 7

VERLEGUNG DIELEN ALLGEMEIN ZUR VERLEGUNG Folgende vier Verlegarten können für mafi Naturholzböden mit symmetrischem 3-Schicht-Aufbau angewendet werden. • Schwimmende Verlegung • Genagelte / Verschraubte Verlegung • Verlegung auf Polsterhölzer • Vollflächige Verklebung / Teilflächige Verklebung (Schlitzmatte) mafi Böden ≤ 14mm und Hirnholzböden (Domino) werden prinzipiell vollflächig verklebt. Wichtiges bei jeder Verlegung Der Schlag mittels passendem Schlagklotz hat immer nur auf die Feder zu erfolgen und niemals auf die Decklage. So werden feine Absplitterungen vermieden, die erst durch...

 Open the catalog to page 8

VERLEGUNG DIELEN SCHWIMMENDE VERLEGUNG Bei dieser schnellen Verlegetechnik werden die Dielen lediglich in Nut und Feder verleimt. Die schwimmende Verlegung ist die ökologischste Verlegeart von mafi Böden. Unterlagsmatten Als Dämmunterlage empfehlen wir Unterbodenkork (2 od. 4 mm) bzw. eine Schafwolldämmmatte (3,5 mm). Sollte eine besondere Trittschallverbesserung erzielt werden müssen, raten wir zu einer PU-Matte. Diese zeichnet sich auch durch einen geringen Wärmedurchlasswiderstand (0,04 m 2 K / W ) aus und ist daher gegebenenfalls auch für die Verlegung auf Fußbodenheizung geeignet....

 Open the catalog to page 9

VERLEGUNG DIELEN GENAGELTE / VERSCHRAUBTE VERLEGUNG Für die Verlegung sind geeignete Nägel und Schrauben wie z. B. Dielenschrauben zu verwenden. Diese werden im Winkel von 45° an der oberen Innenkante der Feder angesetzt. Verlegung auf Polsterhölzer Die Stärke der Dielen sollte mindestens 19 mm betragen. Der Abstand zwischen den Polsterhölzern sollte 40 cm nicht überschreiten. Bei abgeschnittenen Dielen unter 1,5 m empfehlen wir zusätzlich eine Sparschalung zu verwenden

 Open the catalog to page 10

VERLEGUNG DIELEN VOLL- /TEILFLACHIGE VERKLEBUNG Eine verklebte Verlegung wird besonders in folgenden Anwendungsbereichen empfohlen: • im Objektbereich • bei Heizestrichen (um einen moglichst geringen Warmewiderstand zu erhalten) • bei schwierigen Verlegungen (z. B. Anschlussen an Fliesen, Kachelofen, etc.) • im Nassbereich (Bad/Wellness, etc.) Klebstoffe und Anstriche Fur die Verklebung empfehlen sich dauerelastische Klebstoffe mit EC 1 - Prufung um schadliche Emissionen zu vermeiden. Bei schwierigen Untergrunden wie Altestrichen oder zu geringen Haftzugsfestigkeiten empfiehlt es sich, vor...

 Open the catalog to page 11

All MAFI catalogs and technical brochures

  1. OAK COLLECTIONS

    2 Pages

  2. mafi Cardbox

    64 Pages

  3. Why mafi

    24 Pages

Archived catalogs

  1. mafi Cardbox

    64 Pages